Übersetzen

Wir sind vom Fach! Translation Teasers Teil 2

Wetten, dass kaum ein deutsches Wort so vielfältig zu übersetzen ist wie das schöne Wort „Fach“? Sie haben in Ihrem Fachwerkhaus (timber frame building) oder im Handschuhfach (glove compartment) kein Lexikon? Dennoch verfügen Sie über Fachwissen (expert knowledge) auf Ihrem Fachgebiet (field), selbst wenn das in der Schule nicht ihr Lieblingsfach (subject) war. Vielleicht sind sie Facharbeiter (skilled worker) oder Fachanwalt (attorney, certified specialist), in jedem Falle aber fachlich qualifiziert (qualified). Das Weglassen ist die einfachste Übersetzung, nur holen Sie sich lieber fachlichen Rat (expert advice) bevor Sie es tun, zum Beispiel beim Logos Sprachinstitut. Wir legen ihn Ihnen gerne ins Fach (pigeon hole). Denn wir sind vom Fach: We are experts in our field!

German-English Translation teasers: schlecht, schlimm, bad

Bad weather is „schlechtes Wetter“, and the bad cold you catch because of it “eine schlimme Erkältung”. “Schlecht” is a value judgement, “schlimm” talks about the possibly serious consequences of a situation:““Not bad” is “nicht schlecht”, but “Das ist nicht schlimm” means “No big deal” or “no real harm done”. Your German or your English is bad “schlecht”) ? No big deal! (“Das ist nicht schlimm!”) Just keep communicating! Sometimes, when you try to avoid bad mistakes (“schlimme Fehler”) you make matters worse (“schlimmer”). Actually, the German language has a lovely word for making matters worse by trying to improve them: “verschlimmbessern!”

Counting (in a foreign language) und jetzt die Übersetzung ins Deutsche..

In einer Fremdsprache zählen…
Was mag „twenvenzwanzig“ wohl bedeuten? Dieses tolle Wort hat eine unserer Deutsch-Lernenden neulich spontan produziert. Das kam so: Egal wo man lebt und egal welche Sprache man im Alltag benutzt, Grundaufgaben, insbesondere das Zählen, erledigen die meisten Menschen in ihrer Muttersprache. Und diese Teilnehmerin ist Polin, spricht Englisch im Büro, hat vorher lange in Italien gelebt und lernt jetzt Deutsch. Ihr flexibles Gehirn wusste, dass eine Fremdsprache verlangt war, probierte erst „twenty“, dann „venti“ und landete schließlich beim erforderlichen deutschen Wort „zwanzig“. Dass dieser sprachliche Purzelbaum in Sekundenbruchteilen ablief, zeigt, was für großartige Sprachlernmaschinen selbst unsere Erwachsenenhirne doch sind. Sie brauchen bloß etwas Anregung, die richtige sprachliche Umgebung – und viel Übung! Es ist nämlich der Körper, der sich daran erinnert, wie man zählt. Deswegen ist häufiges tatsächliches Aussprechen von Wörtern – hier: den Zahlen – der Schlüssel zum Erfolg. Das Logos Sprachinstitut weiß, was beim Sprachenlernen zählt und wie man zählt – egal in welcher Sprache. Denn Fremdsprachen zählen!